Sonntag, 26. Juni 2011

Siegeszug der Balsam - Essige



Wie alles begann!!!

Ich liebe selbstgemachte Marmeladen und meine Favoriten sind Erdbeer-Banane-Eierlikör und Aprikose-Amaretto, doch diese Sorten kann ich nirgens kaufen, also ran an den Herd und selber kochen.
Gesagt getan!
Daraus entstand dann meine Geschäftsidee, denn was mir schmeckt, könnte anderen auch schmecken. Also, Gewerbe anmelden, Produktionsküche mieten und ran ans produzieren. Mein Mann übernahm den Vertrieb und ich die Produktion.
Ein hartes Pflaster, denn es gibt schon sooooo viele Anbieter mit hausgemachten Marmeladen, doch aufgeben war nicht drin.
Ich habe dann mit viel Geduld auf dem Viktualienmarkt in München einen Tagesstandplatz bekommen und konnte meine Produkte dort anbieten.
Da ich sehr gerne experimentiere und ganz viele Ideen habe stellte ich ein exklusives Rosenprogramm zusammen, das aus Rosen-Marmeladen, Rosen-Salz, Rosen-Zucker, Rosen-Pfeffer, Rosen-Essig bestand. Die Artikel verkauften sich gut, doch leider nicht so gut wie ich mir das vorgestellt hatte.
An einem schönen Dienstag im August stand ich wieder auf dem Viktualienmarkt, es war gerade nicht sehr viel los, da hatte ich eine blendende Idee was ich mit meinem Rosen-Essig machen könnte. Allein schon die Vorstellung lies meine Fingerspitzen kribbeln, Gesagt getan, am nächsten Tag stand ich in meiner Küche und bastelte an dem neuen Rosen-Essig-Rezept, es sollte ein süßer Essig werden.
Also kam als erstes Zucker in den Essig, umrühren und probieren, das wurde dann solange veranstaltet bis ich die gewünschte Süße hatte. Mein Mann  saß gerade am Computer, hatte den Kopf ganz wo anders, und ich kam immer mit meinem Löffel zum probieren, dann sagte er auf einmal, tu doch Das (unser Geheimnis) noch hinein, also tat ich Das hinein und es wurde ein absolutes Geschmackserlebnis. Der Rosen-Balsam-Essig war geboren!!!!
Natürlich waren meine ersten Testpersonen meine Kunden auf dem Viktualienmarkt. Ich ließ sie probieren und sie waren genauso begeistert wie ich selbst. Bis ich mich umdrehte waren meine ganzen Flaschen die ich mitgenommen hatte verkauft. Also mußte ganz schnell nachproduziert werden.
Von diesem Erfolg angetan, nahm mein Mann unseren neuen Rosen-Balsam-Essig zu unseren Kunden mit, auch zum probieren, und die meisten Geschäftsinhaber waren auch sehr begeistert und nahmen ihn in ihr Programm mit auf.

Von diesem Erfolg angespornt entwickelten wir dann noch andere Sorten wie Hagebutten-BalsamFeigen-BalsamRosen-Marillen-BalsamZitronen-BalsamBlutorangen-BalsamHimbeer-Balsam, dann kamen noch Sondereditionen dazu wie: Erdbeer-BalsamPflaumen-Balsam; Kiwi-Balsam und ganz neu, Heidelbeer-Balsam und Waldbeeren-Balsam. 

In diesem Blog möchte ich euch auffordern, wenn ihr unseren Balsam-Essig schon ausprobiert habt, eure Meinung zu unserem Balsam-Essig mitzuteilen und eure Rezepte einzustellen, damit andere auch davon profitieren können.

Ich freue mich sehr auf eure Antworten.
Eure Martina

Samstag, 25. Juni 2011

ROSENBLÜTEN-BALSAM-ESSIG - der Aussergewöhnlichste



Rosen-Balsam-Essigzubereitung

Ich habe ihn mit dem Namen "der Aussergewöhnlichste" getauft, denn er ist wirklich einer der aussergewöhnlichsten Essige, der überall hineinpasst.
Eines meiner ersten Gerichte die ich mit diesem Balsam-Essig zubereitete war "Lachs in Sahnesoße mit Reis und Salat".

Ich habe den Lachs mit Rosensalz  und Rosenpfeffer gewürzt, in Mehl gewendet und in der Pfanne rausgebraten, dann habe ich die Sahne mit Wasser gemischt und in der Pfanne etwas eindicken lassen, gewürzt, und zum Schluß habe ich ca. 2 Teel. Rosen-Balsam-Essig dazugetand, umgerührt und serviert.

Wir sind am Tisch gesessen und waren so begeistert von dieser Soße daß noch ein ganzes Stück Lachs am Teller war, doch es war keine Soße mehr da.
Dann haben wir natürlich jedem davon erzählen müssen und gefragt ob sie schon den Rosen-Balsam zum kochen hergenommen haben.
Die meisten haben uns erzählt, daß sie ihn nur für Salate hernehmen und dass das auch eine Überlegung wäre.

Als nächstes habe ich dann diesen Rosen-Balsam-Essig im Prosecco ausprobiert, denn ich habe einen Prosecco geschenkt bekommen der mir nicht so gut geschmeckt hat und da mußte ich das ausprobieren und es schmeckte aussergewöhnlich gut. Somit kann man auch einem Sekt / Prosecco zu neuem Glanz verhelfen.
Eine Kundin aus Selm hat auf einem Weihnachtsmarkt auch Rosen-Balsam-Essig mit Prosecco ausgeschenkt und hatte damit sehr großen Anklang gefunden.

Eine andere Kundin  von mir aus Guxhagen hat bei ihrer Ladeneröffnung diesen Rosen-Balsam-Essig zur Begrüßung ausgeschenk und die Besucher waren sehr begeistert davon, denn es ist nicht unbedingt üblich in einen Prosecco einen Essig reinzugeben.

Eine Metzgerei in München hat zu Weihnachten für ihre Kunden Entenbrust in Orangensoße mit Rosen-Balsam gekocht und angeboten. Es war ein durchschlagender Erfolg. 

REZEPT:

Lachs in Sahne-Soße mit Rosen-Balsam

Zutaten 4 Personen

4 Scheiben Lachs-Filet (frisch oder gefroren)
1 Becher Sahne
Zitronen-Salz
Rosen-Pfeffer
1 kl. Zwiebel
Olivenöl
1-2 Tel. Rosen-Balsam

Zubereitung:

Die Lachsscheiben in Olivenöl von beiden Seiten sanft anbraten, Zwiebel dazugeben anschwitzen, mit Zitronen-Salz und Rosen-Pfeffer würzen, dann mit der Sahne aufgießen
(Sahne kann mit etwas Wasser verdünnt werden)
Zum Schluß den Rosen-Balsam in die Soße geben umrühren und genießen
Dazu passt am besten Reis.

Eure Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...